Servicepartner

Standort ermitteln

Ansprechpartner

Unsere Berater helfen Ihnen weiter

SERVICE - ANFRAGE

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Zum Anfrageformular

DOLL Sachsen GmbH in Mildenau wird Kompetenzzentrum für Holztransportfahrzeuge


Nach den erfolgreichen, im Jahr 2014 eingeleiteten Umstrukturierungsmaßnahmen unternimmt die DOLL Fahrzeugbau GmbH nun den nächsten Schritt: Die Produktion von Holztransportfahrzeugen wird am Fertigungsstandort der DOLL Sachsen GmbH in Mildenau deutlich erweitert. Am Stammsitz in Oppenau konzentriert sich DOLL künftig vor allem auf die Bereiche Schwertransport, Flugfeld, Behördengeschäft und Customer Service.

„Kurzholz-Aufbauten und -Anhänger sowie nicht-gelenkte Sattlauflieger bauen wir in Mildenau schon seit 2009,“ berichtet Lars Wohlgemuth, stellvertretender Werksleiter der DOLL Sachsen GmbH. „Aktuell kamen auch die hydraulisch gelenkten Selbstlenker sowie Sattelauflieger für den Langholztransport hinzu. Bis zum Jahr 2022 soll das Projekt dann komplett abgeschlossen sein, mit Mildenau als weiterem Kompetenzzentrum für alle Arten von Holztransportfahrzeugen.“

Im Zuge der Neuausrichtung sind zahlreiche Maßnahmen zur Optimierung und Steigerung der Lager- und Produktionskapazitäten in der Umsetzung. Eine neue Qualitätsstufe erreicht man in Mildenau beim Lack mit der standardmäßigen KTL-Beschichtung der Selbstlenker sowie einer neuen Sandstrahlanlage, die Anfang 2019 in Betrieb geht. Auch die Zahl der Mitarbeiter wird deutlich aufgestockt. „Unser Ziel ist es, mit steigenden Stückzahlen in allen Produktions­bereichen mehr Marktanteile rund um Kurz- und Langholz zu gewinnen. Die Bündelung in Mildenau hilft uns dabei: Die Kunden haben künftig auch in Sachsen eine zentrale Anlauf­stelle mit ausgewiesenen Holzfahrzeugspezialisten in Planung und Fertigung.“ 

Neuheiten in Technik und Design fließen in die künftige Produktion ebenfalls ein. „Das Gesamtprogramm bleibt aber in vollem Umfang bestehen“, betont Wohlgemuth. Zudem können die Kunden an bewährten Abläufen festhalten und ihre neuen Holztransportfahrzeuge zum Beispiel wahlweise in Oppenau oder Mildenau in Empfang nehmen.

Traditionell kann DOLL im Holztransport auf eine immense Bandbreite verweisen. Geboten sind Aufbauten, Anhänger, Sattelauflieger und Selbstlenknachläufer für Kurz- oder Langholz sowie Kombinationsfahrzeuge für beide Holzarten. Die Ausstattungsmöglichkeiten umfassen unter anderem Plattform- und Schemelaufbauten, verschiedene Achs-, Federungs- und Lenksysteme sowie starre und ausziehbare Rahmen in Standard- oder Leichtbauweise. Hinzu kommen individuell konfigurierbare Anbauteile, Ladungssicherungs- und Steuerungs­konzepte.

Die Weichen für weiteres Wachstum der DOLL Sachsen GmbH wurden bereits bei der Gründung im Jahr 2007 gestellt. Als zweiten Standort hatte DOLL das Werk darauf ausgerichtet, die Produktionskapazitäten bei gleichzeitig hoher Fertigungstiefe künftig deutlich steigern zu können. Zur Sicherung der Qualitätsstandards war die intensiv geschulte Stamm-Mannschaft in Mildenau zudem von Anfang an in die laufende Produktion des Werks in Oppenau eingebunden.

Bis zum Jahr 2022 erweitert DOLL Sachsen in Mildenau das Fertigungsprogramm auf alle Arten von Holztransportfahrzeugen der DOLL Fahrzeugbau GmbH.

Für die Produktions- und Lagerkapazitäten des modernen, erst im Jahr 2009 errichteten Werks sind deutliche Steigerungen geplant.

Künftig auch Made in Sachsen: Holztransportsattelauflieger aus der Baureihe DOLL Logo.