Servicepartner

Standort ermitteln

Ansprechpartner

Unsere Berater helfen Ihnen weiter

SERVICE - ANFRAGE

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Zum Anfrageformular

Erster „DOLL-Holzstammtisch“ in Mildenau mit riesiger Resonanz


Am Standort der DOLL Sachsen GmbH fand Ende Mai der erste „DOLL-Holzstammtisch“ statt. Mit rund 400 Besuchern wurden die Erwartungen weit übertroffen. Unter dem Motto „Der Branchentreff im Erzgebirge“ feierte am letzten Samstag im Mai der erste „DOLL-Holzstammtisch“ Premiere.

Auf die Erstauflage bei der DOLL Sachsen GmbH sollen weitere Termine folgen: Geplant ist ein jährlicher Wechsel zwischen dem sächsischen Mildenau sowie der DOLL Fahrzeugbau GmbH in Oppenau. Der Erfolg des Premieren-Stammtischs untermauert das Vorhaben: „Mit rund 400 Besuchern wurden unsere Erwartungen weit übertroffen“, sagt Geschäftsführer Renato Ramella. Wobei die riesige Resonanz nach seiner Einschätzung auch die positive Grundstimmung in der Branche widerspiegelt: „Die Marktlage ist gut und zieht weiter an. Gestern Abend haben wir hier im Werk Mildenau noch bis 23 Uhr produziert!“

Beim Konzept der Holzstammtische stehen für DOLL zwei Aspekte gleichrangig im Vordergrund: einerseits eine umfassende Produkt- und Leistungsschau rund um Kurz- und Langholztransporte, andererseits eine entspannte und lockere Atmosphäre für die Kunden, Fahrer und ihre Familien. Entsprechend gestalten sich die ganztägigen Aktivitäten: Vom Kinderschminken für die Kleinsten über Live-Tests an der Kransteuerung bis hin zu Demofahrten im Langholzzug und Werksbesichtigungen ist ein vielfältiges Programm geboten – Spezialitäten vom Grill inklusive. Neben einem repräsentativen Querschnitt aus den Reihen der DOLL-Holztransporter sind außerdem Fahrzeug-, Kran- und Komponentenhersteller wie MAN, Mercedes, Scania und Volvo beziehungsweise Cranab, Hiab, Palfinger und ExTe mit dabei.

Großen Anklang fanden zum Auftakt in Mildenau insbesondere die Demofahrten im Selbstlenker-Langholzzug, ausgestattet mit der elektronisch gesteuerten Hydrauliklenkung ratioplus. Das DOLL-eigene Lenksystem verknüpft hohe Wendigkeit, Spurtreue und Fahrstabilität mit zusätzlichen Funktionen wie einer Einspurautomatik, einer hydraulischen Schemelsperre zum Be- und Entladen sowie einem „Spur-in-Spur-Modus“, in dem der Selbstlenker exakt der Spur des Zugfahrzeugs folgt – in unübersichtlichen Kurven und beim Rangieren eine enorme Erleichterung.

Sehr positive Rückmeldungen gab es auch für die neue, schnell lieferbare Produktreihe DOLL rapid zu verzeichnen: Häufig gefragte Transportlösungen in gängigen Standardabmessungen sind damit innerhalb kürzester Zeit lieferbar. Als typischer Vertreter war in Mildenau ein Kurzholztransporter auf Basis eines MAN TGS 6x4 mit Epsilon-Kran zu sehen. Die Kategorie „individuell nach Kundenwunsch“ kam indes ebenfalls nicht zu kurz: Am Beispiel eines Scania-Kurzholzzugs demonstrierten DOLL und Palfinger das Konzept eines für Leerfahrten kranverladbaren Anhängers – gemünzt vor allem auf Einsparungen bei der Maut und nicht zuletzt beim Reifenverschleiß.

Über DOLL Fahrzeugbau
Die DOLL Fahrzeugbau GmbH mit Hauptsitz und Stammwerk in Oppenau im Schwarzwald ist einer der führenden europäischen Hersteller von Holz- und Schwertransportern. Im Geschäftsbereich Flugfeld werden Scheren-Hubfahrzeuge gefertigt, insbesondere für Catering, Cleaning und Medical. Zum Hauptsitz addieren sich die DOLL Sachsen GmbH in Mildenau sowie die US-amerikanische Tochtergesellschaft DOLL America Inc. in Bridgeport, New Jersey. Flankierend zu Entwicklung und Produktion bietet DOLL Ersatzteile, Schulungen und Trainings, technischen Support, Werkstatt- und mobilen Service an. Gebraucht- und Mietfahrzeuge (DOLL rental) runden das Servicespektrum ab. Das im Jahr 1878 gegründete Traditionsunternehmen beschäftigt heute zirka 350 Mitarbeiter und baut rund 1.000 Fahrzeuge pro Jahr.

 

Pressekontakt

Katharina Luchner

Leitung Marketing
E-Mail